9 Vorteile

9 entscheidende Vorteile

NATURKALK ist ein Geschenk der Natur für unsere Böden. Eine optimale Kalkversorgung erhöht die Löslichkeit der wesentlichen Nährstoffe im Boden. So schafft und erhält NATURKALK gesunde, fruchtbare Böden und sorgt für stabile und hohe Erträge.

1. NATURKALK erhält die optimale Bodenreaktion

Nur wenn alle Wachstumsfaktoren stimmen, können rentable Erträge erwirtschaftet werden. Voraussetzung dafür ist unter anderem der richtige Kalkzustand und optimale pH-Wert des Bodens.

2. NATURKALK stabilisiert die Bodenstruktur

NATURKALK verbessert durch die Brückenbildung der zweiwertigen Kationen Ca++ und Mg++ zwischen den Tonteilchen und zwischen Humus und Tonteilchen die Bodenstruktur. Der Boden erhält dadurch eine stabile Struktur und eine optimierte Porenstruktur. Dadurch wird das Pflanzenwachstum optimiert. Besonders auf bindigen, tonreichen Böden ist daher ein Vorrat an freiem kohlensaurem Kalk nützlich und hilfreich.

3. NATURKALK sichert gute Wasserführung und Durchlüftung

Eine gute Kalkversorgung im Boden ist entscheidend für die größtmögliche Bildung an luft- und wasserdurchlässigen Poren im Boden. Diese sind für die Wasser- und Luftführung im Boden sehr wichtig. Nur wenn genügend mittelgroße und große Poren vorhanden sind, kann der Boden auch größere Wassermengen aufnehmen und speichern. Durch höhere Perkulation versickert auch überschüssiges Wasser leichter.

4. NATURKALK vermindert Verkrusten und Verschlämmen

NATURKALK stabilisiert die Krümelstruktur des Bodens. Dadurch trocknet er schneller ab und erwärmt sich leichter. Er ist so auch widerstandsfähiger gegen Verdichtung und Erosion.

5. NATURKALK verstärkt die biologische Aktivität

Für die Bodenfruchtbarkeit nützliche Lebewesen wie Regenwürmer und Bakterien bevorzugen eine neutrale bis schwach saure Bodenreaktkion. Durch die Förderung der Bodenlebewesen werden auch die Menge an organischer Substanz und die Humusqualität gefördert. Somit hilft Kalk bei der Bildung von Dauerhumus und bei der Kohlenstoffspeicherung.

6. NATURKALK vertieft den Wurzelraum im Boden

Wenn Kalk fehlt, kommt es zur Ton/Schluff-Trennung und zu Verdichtungen im Unterboden. Ausreichender Kalkvorrat – auch in tieferen Schichten – ermöglicht ungehindertes Wurzelwachstum.

7. NATURKALK hilft Düngungskosten sparen

Eine optimale Nährstoffausnutzung der Pflanzen ist bei guter Kalkversorgung gesichert. Der Anteil des pflanzenverfügbaren Phosphates nimmt zu, die Stickstoff-Freisetzung aus organischer Düngung steigt, und das Pflanzenwachstum wird verbessert.

8. NATURKALK erhöht die Qualität des Erntegutes

Zur Erzeugung von gesunden Pflanzen mit hoher Qualität ist ein harmonisches Nährstoffverhältnis im Boden erforderlich. Dazu gehören auch die elementaren Hauptnährstoffe Calcium und Magnesium. NATURKALK hat somit Einfluss auf die wertbestimmenden Inhaltsstoffe in der Pflanze.

Gesunder Boden –> Gesunde Pflanzen –> Gesunde Ernährung.


9. NATURKALK schützt die Fruchtbarkeit des Bodens


Kalk, Humus und Ton sind die Grundlage für einen langfristig gesunden, fruchtbaren Boden. Nur wenn der Boden immer wieder ausreichend mit Kalk versorgt wird, können die übrigen Wachstumsfaktoren dauerhaft hohe und sichere Erträge hervorbringen.